Markus Huber

Markus Huber

Praktikum Corporate Human Resources

Warum hast du dich für ein Praktikum bei AGRANA entschieden?

Nach Abschluss meines Studiums war es mir sehr wichtig, mehr praktische Berufserfahrung im HR-Bereich zu sammeln. Zudem suchte ich nach einem Job bei einem international renommierten Konzern, der als ideales Sprungbrett für meine weitere Berufslaufbahn dienen könnte. In diesem Sinne erschien mir ein Praktikum in AGRANA’s HR-Abteilung als eine ausgezeichnete Möglichkeit.

Wie hast du dich beworben? Wie war der Bewerbungsprozess aufgebaut?

Ich habe meine Bewerbungsunterlagen online über die AGRANA-Homepage eingereicht. Wenig später wurde ich zu einem persönlichen Treffen eingeladen und erhielt kurz danach die Zusage für den Job.

Beschreibe uns kurz einen typischen Arbeitsalltag im Rahmen deines Praktikums bei AGRANA. Was waren deine Hauptaufgaben?

Im Rahmen eines eigenständig abzuwickelnden Datenmanagement-Projektes war ich hauptsächlich mit der Aufgabe betraut, eine effiziente Ordnerstruktur zur nachhaltigen Speicherung/Sicherung sämtlicher HR-bezogenen digitalen Daten zu erstellen. Zusätzlich übernahm ich diverse Recruiting-Aufgaben, wie die Vorselektion von potenziellen KandidatInnen sowie die telefonische Vereinbarung von Bewerbungsgesprächen. Im Bereich der Personaladministration fertigte ich Dienstzeugnisse an und war beim Optimierungsprozess von AGRANA‘s Zeiterfassungskarte involviert.

Was hat dir am besten bei deinem Praktikum gefallen?

Der abwechslungsreiche Arbeitsalltag und der Umstand, dass ich von meinen KollegInnen stets gefordert und gefördert wurde, haben mir besonders gut gefallen. Dadurch konnte ich sowohl persönlich als auch fachlich enorm profitieren.

Was kannst du an Erfahrungen aus dem Praktikum bei AGRANA mitnehmen?

Besonders positiv nehme ich mit, dass ich durch meine Tätigkeit Einblicke in diverse HR–Bereiche wie Recruiting, Employer Branding, Development oder Entlohnung gewinnen konnte. Auch durch die tagtägliche Zusammenarbeit mit KollegInnen konnte ich, was Teamarbeit betrifft, viele wertvolle Erfahrungen gewinnen.

Würdest du ein Praktikum bei AGRANA weiterempfehlen? Warum genau?

Durch meine Tätigkeit als Praktikant bei AGRANA habe ich gelernt noch selbstständiger zu arbeiten und Verantwortung zu übernehmen. All jenen, die etwas dazulernen und sich persönlich und fachlich weiterentwickeln möchten, kann man ein Praktikum bei AGRANA daher nur wärmstens ans Herz legen.

Welche Tipps würdest du zukünftigen Praktikanten geben?

Als PraktikantIn sollte man auf seine KollegInnen zugehen, diese im Hinblick auf ihre Arbeitsweise aufmerksam beobachten und viele Fragen stellen. So wird man noch mehr Positives für die spätere Karriere mitnehmen können.

Unser Erfolgsfaktor: Sie

Jetzt bewerben

AGRANA Fruit Newsletter

Keinen Blogbeitrag verpassen – abonnieren Sie unseren
AGRANA Fruit Newsletter!